erste_schritte_in_der_software

Startseite

Kurzeinweisung - Erste Schritte in der Software


Diese Zusammenfassung soll eine kleine Hilfestellung für Sie sein, um sich in unserer Software zurechtzufinden.


Das erhaltene Passwort muss durch ein Passwort Ihrer Wahl ersetzt werden. Hierzu wählen Sie auf der Startseite zuerst den Menüpunkt und anschließend das Untermenü Passwort ändern aus.



Detaillierte Beschreibung des Änderungsvorgangs finden Sie hier: Passwort ändern



Unter auf der Startseite können Sie mit dem Menüpunkt Vereinsdaten die Grundeinstellungen für Ihre Feuerwehr vornehmen.



Danach wird Ihnen die aktuelle Vereinskonfiguration, angefangen von Grunddaten über SEPA-Daten bis hin zu DYMO-Labels und Textvorlagen sowie Sync.Personalgruppen und Einsatzabrechnung, angezeigt.

Durch Auswahl des entsprechenden Reiters können Sie die anzuzeigende Konfiguration bestimmen.


Durch Drücken des Konfigurations-Buttons startet die Bearbeitung.


Nach der Änderung werden die Daten durch übernommen.

Wenn Sie die Bearbeitung ohne speichern abbrechen möchten, verwenden Sie den Zurück-Button

Sie haben die Möglichkeit Ihr Feuerwehrwappen im System zu hinterlegen.
Natürlich können Sie das Wappen auch nachträglich anpassen lassen - die Anleitung hierzu finden Sie hier.

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: Vereinsdaten



In diesem Schritt werden alle Benutzer für die Verwaltung angelegt, die künftig Zugriff auf die Verwaltungssoftware haben sollen.
Wählen Sie auf der Startseite das Menü und anschließend das Untermenü Zugangsverwaltung aus.



Nach der Änderung werden die Daten durch übernommen.

Wenn Sie die Bearbeitung ohne speichern abbrechen möchten, verwenden Sie den Zurück-Button
Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: Zugangsverwaltung.

Sollten Sie mehr als die voreingestellten Zugänge benötigen können Sie dies unter den Vereins-Grunddaten einstellen.


In Vorbereitung auf den Import von bestehenden Daten empfehlen wir Ihnen einige Definitionen vorzunehmen.

Es ist ratsam die folgenden Listen für die spätere Zuordnung der vorhandenen Geräte auszudrucken.


Die Zuordnung der Geräte kann natürlich nachträglich geändert werden.

Von den vorgenannten Listen benötigen Sie jeweils die entsprechenden Datenbank-ID´s zur Vorbereitung der Import-Gerätelisten.



Sie haben die Möglichkeit, Daten in die Verwaltungssoftware zu importieren.
Es können Personal-, SEPA- und Gerätedaten importiert werden.

Nutzen Sie hierfür unsere Excel-Vorlagen:


Eine genaue Beschreibung des Imports finden Sie hier: Personal, SEPA, Geräteliste importieren



Hier in dieser Ansicht können Sie die Daten Ihres Profils einsehen sowie die Anzahl der anzuzeigenden Datensätze festlegen.
Wählen Sie auf der Startseite das Menü und anschließend das Untermenü Meine Daten aus.



In der gleichen Ansicht können Sie Ihren API-Key erkennen oder auch einen API-Key erzeugen lassen.

Der API-Key wird für die FireManager-App benötigt.

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: Mein Profil einsehen



In diesem Schritt legen Sie die einzelnen Peronalgruppen an, beispielsweise Gruppenführer, Maschinisten, Festausschuss, Atemschutz, …
Diese Gruppen werden für die Terminplanung, Emails usw. benötigt.
Den Link für Weiteres finden Sie hier. Definition Personalgruppen



Die Serienfunktion soll eine kleine Hilfe für Sie sein, um einfach und schnell die Grundaten zu einem Mitglied zu hinterlegen.
Die Serienfunktion rufen Sie über den Personalbogen eines Mitglieds mit dem Serien-Button auf.


Den Personalbogen eines Mitglieds können Sie über die folgenden Seiten aufrufen.


Durch Klick auf den Namen des Mitglieds oder durch Auswahl des Detail-Buttons öffnet sich der Personalbogen Mitglied.


Hier dem Link folgen, um weitere Informationen über die Serienverarbeitung zu erhalten. Personalbogen - Serienfunktion zur Mitgliedsdatenerfassung


Natürlich haben wir auch an eine Serienfunktion für Geräte gedacht. Hierzu ein Gerät komplett mit Wartung, Wartungsgruppen und Bild anlegen und erst danach duplizieren.
Auch in diesem Fall folgen Sie dem angegebenen Link.Gerätedatenblatt duplizieren



Wichtig beim Anlegen von Atemschutzgeräteträgern ist, dass die G26 einmal angelegt sein muss.
Danach auf der Startseite unter den Punkt fehlende Unterweisung auswählen.
Hier sehen Sie dann eine Auflistung über anstehende Unterweisungen, welche die Kameraden noch benötigen.
Weiteres sehen Sie unter folgendem Link. Anstehende Unterweisungen anlegen



Die automatischen Email-Berichte können vielseitig genutzt werden zum Beispiel für die Benachrichtigungen der fälligen G26 Untersuchung der Kameraden,
wichtige Geburtstage zum Versenden einer Geburtstagsliste in verschiedenen Zeitintervallen oder für den Gerätewart zum Versenden von anstehenden Wartungen und vieles mehr.
Auch hierfür gibt es einen Link - E-Mail Berichte


Wenn Sie diese acht Schritte vorab eingestellt und bearbeitet haben ist schon ein großer Teil geschafft und es kann dann ins Detail gehen.
Weitere Details finden Sie im Wiki Handbuch für unsere Software!
Hier der Link. Wiki Handbuch


  • erste_schritte_in_der_software.txt
  • Zuletzt geändert: 2021/08/18 17:41
  • von dieter.hasenkopf