neues_geraet_anlegen

neues Gerät anlegen


Hier erfahren Sie wie Sie ein neues Gerät/Fahrzeug zu Ihrer Feuerwehr in FireManager hinzufügen.

Die Funktion zum Hinzufügen neuer Geräte/Fahrzeuge finden Sie in der Geräteübersicht.
Diese rufen Sie über von der Startseite im Bereich Gerätewart


durch betätigen des Geräteübersicht-Button auf.



Nach Auswahl des Anlege-Buttons öffnet sich die Eingabemaske für ein neues Gerät.



Wählen Sie die zuständige Fachabteilung (Geräte-, Schlauch- oder Atemschutzwart) aus - Bei der Anlage von Geräten ist der Gerätewart vorausgewählt.


Im folgendem Abschnitt beschreiben wir Ihnen die Daten und Funktionen der zugehörigen Reiter Ihres Geräts.
Klick auf einen Reiter öffnet die jeweilige Beschreibung.

Reiter Beschreibung
Gerätestammdaten
Führerscheinklassen festlegen -nur für Fahrzeuge
Funktechnik - nur Funkgeräte/-empfänger
Geräteverwendung
Informationen und Bemerkungen



Hier geben Sie die Stammdaten Ihres Geräts ein und stellen Referenzen zu Standort, Gerätegruppe, Gerätezuweisung zum Personal und der Planungsnummer her.


Eine detaillierte Beschreibung der Datenbankfelder finden Sie hier.

Auf dem nächsten Reiter können Sie weitere Daten erfassen.
Nach Eingabe der Daten wird das Gerät durch im System hinzugefügt.
Wenn sie die Eingabe ohne speichern abbrechen möchten, verwenden Sie den Zurück-Button
Durch Auswahl des Buttons haben Sie die Möglichkeit ein Foto des Geräts beim Anlegen hochzuladen.
Durch Auswahl des Buttons haben Sie die Möglichkeit das Label des Geräts beim Anlegen auszugeben.


Dateneingabe nur für Geräte/Fahrzeuge, für die eine Fahrerlaubnis notwendig ist.

Hinterlegen Sie hier

  • die zum Führen des Fahrzeugs notwendige Führerscheinklasse
    • wird zur Ermittlung berechtigter Fahrer herangezogen
  • ob eine Maschinistenausbildung notwendig ist
    • grenzt die möglichen Fahrer in der Auswertung ein.
  • ob eine Einweisung (Unterweisung) notwendig ist




Auf dem nächsten Reiter können Sie weitere Daten erfassen.
Nach Eingabe der Daten wird das Gerät durch im System hinzugefügt.
Wenn sie die Eingabe ohne speichern abbrechen möchten, verwenden Sie den Zurück-Button
Durch Auswahl des Buttons haben Sie die Möglichkeit ein Foto des Geräts beim Anlegen hochzuladen.
Durch Auswahl des Buttons haben Sie die Möglichkeit das Label des Geräts beim Anlegen auszugeben.


Hier hinterlegen Sie die Informationen zur Funktechnik eines Geräts / Fahrzeugs:

  • Teilnehmerkennung:
    • Funkrufname - Florian Musterstadt 40-1
    • OPTA - Die OPTA wird nach einem bundesweit einheitlichen Schema vergeben und besteht aus 24 Stellen, die durch Ziffern, Buchstaben oder auch Leerzeichen belegt werden können. Muster: BY FW_ NU_ PFUHL HLF20_40 1 _
  • Zusätzliche Geräteinformationen:
    • TEI - TETRA 'TEI' ist die technische Gerätenummer eines TETRA-Endgerätes (nicht Verwechseln mit der Seriennummer)
    • Repeaterfunktion
  • Informationen zur Sicherheitskarte:
    • ITSI - Individuelle TETRA Teilnehmerkennung (Individual TETRA Subscriber Identity, ITSI)
    • Kartennummer




Auf dem nächsten Reiter können Sie weitere Daten erfassen.
Nach Eingabe der Daten wird das Gerät durch im System hinzugefügt.
Wenn sie die Eingabe ohne speichern abbrechen möchten, verwenden Sie den Zurück-Button
Durch Auswahl des Buttons haben Sie die Möglichkeit ein Foto des Geräts beim Anlegen hochzuladen.
Durch Auswahl des Buttons haben Sie die Möglichkeit das Label des Geräts beim Anlegen auszugeben.


Hier können Sie die Verwendung des Geräts/Fahrzeugs näher beschreiben.



Auf dem nächsten Reiter können Sie weitere Daten erfassen.
Nach Eingabe der Daten wird das Gerät durch im System hinzugefügt.
Wenn sie die Eingabe ohne speichern abbrechen möchten, verwenden Sie den Zurück-Button
Durch Auswahl des Buttons haben Sie die Möglichkeit ein Foto des Geräts beim Anlegen hochzuladen.
Durch Auswahl des Buttons haben Sie die Möglichkeit das Label des Geräts beim Anlegen auszugeben.


Hier können Sie noch weiteren Bemerkungen und Informationen zum Gerät hinzufügen.



Nach Eingabe der Daten wird das Gerät durch im System hinzugefügt.
Wenn sie die Eingabe ohne speichern abbrechen möchten, verwenden Sie den Zurück-Button
Durch Auswahl des Buttons haben Sie die Möglichkeit ein Foto des Geräts beim Anlegen hochzuladen.
Durch Auswahl des Buttons haben Sie die Möglichkeit das Label des Geräts beim Anlegen auszugeben.


Durch Auswahl des Buttons haben Sie die Möglichkeit ein Foto des Geräts beim Anlegen hochzuladen.

Beachten Sie hierbei, dass die Plichtfelder auf dem Gerätestammblatt ausgefüllt sind.
Beim Aufrufen der Upload-Funktion wird der Datensatz des Geräts gespeichert und der Upload-Dialog gestartet.


Wählen Sie eine Bilddatei zum Upload aus. Mit dem Betätigen des Buttons wird das Bild dem Gerät zugewiesen.

Wenn sie die Eingabe ohne speichern abbrechen möchten, verwenden Sie den Zurück-Button


Beschreibung Eingabefelder

Hier finden Sie eine Beschreibung der Eingabefelder für die Geräteverwaltung.

Reiter Eingabefeld Beschreibung
Stammdaten Gerätebezeichnung Pflichtfeld! - Gerätebezeichnung z. B. Handscheinwerfer
Gerätenummer Feuerwehr interne Gerätenummer
Amtl. Kennzeichen Falls es sich um ein Fahrzeug handelt, kann hier das amtliche Kennzeichen hinterlegt werden
Betriebsstunden Pflichtfeld! - Betriebstunden des Gerätes, werden bei jeder Wartung automatisch durch das Wartungsformular aktualisiert.
Wenn keine Betriebsstunden erfasst werden, hier „0“ eintragen.
Seriennummer Seriennummer des Geräts welche vom Hersteller vergeben wurde (Fahrgestellnummer)
Barcode Hier können sie einen bereits vorhandenen externen Barcode eines „Fremdsystems“ hinterlegen
Verlastet Ablage/Staufach des Gerätes im Fahrzeug bzw. auf welchem Fahrzeug ist das Gerät verstaut
Einsatzbereit Durch setzen des Hakens wird ein Gerät als einsatzbereit gekennzeichnet.
Ausgemustert Durch setzten des Hakens wird Gerät als ausgemustert gekennzeichnet
geplante Ausmusterung Ausmusterungsdatum.
Falls das Geräte ein vorgegebenes Verfallsdatum hat, dann wird Ihnen dieses Geräte zum gewünschten Zeitpunkt im Bericht „anstehende Ausmusterungen“ für eine Ersatzbeschaffung gemeldet z. B. Feuerwehr-Haltegurte
Hersteller Gerätehersteller/Lieferant
Eigentümer Eigentümer, in den meisten Fällen wahrscheinlich die Kommune oder Stadt
Anschaffungspreis Tragen Sie hier den Kauf-/Anschaffungspreis des Geräts ein
Stückzahl Tragen Sie hier die Anzahl der Geräte ein - Tragen Sie „1“ ein, wenn das Gerät separat zu prüfen ist.
Datum der Beschaffung Beschaffungsdatum des Gerätes
Baujahr lt. Datenblatt Baujahr des Gerätes
Gerätestandort Standort/Lagerort des Gerätes.
Standorte/Lagerorte können unter ⇒ "Definitionen → Standort" angelegt werden.
Gerätegruppe Zuordnung eines Geräts zu einer Gerätegruppe (Filtermöglichkeit). Gruppen können vorab unter ⇒ "Definitionen → Geräte/Schlauchgruppen" erstellt werden.
Personalverknüpfung Zuordnung eines Geräts zu einer Person.
Planungsnummer staatliche Planungsnummer für Geräte.
Wird für die jährliche Stärkemeldung ausgewertet.
Bei Gerätekombinationen wie „Hydraulischer Rettungssatz“ bitte nur bei einer Komponente die Planungsnummer hinterlegen, da es sonst zu einer fehlerhaften Auswertung kommt.
Planungsnummern finden Sie auch unter "Definitionen → Planungsnummern".
Führerscheinklassen Führerschein Bei Fahrzeugen hinterlegen Sie hier die zum Führen des Fahrzeugs benötigte Führerscheinklasse.
Basis für die Ermittlung von berechtigen Fahrern.
Maschinistenausbildung notwendig Durch Setzen des Hakens schränken Sie die Auswertung möglicher Fahrer auf Maschinisten ein
Ist eine Einweisung erforderlich? Hinterlegen Sie hier eine Unterweisung zum Fahrzeug z. B. Einweisungsfahrt MZF.
Basis für die Ermittlung von berechtigten Fahrern.
Unterweisungen definieren Sie unter "Definitionen → Personal-Unterweisungen„.
Funktechnik Funkrufname Tragen Sie hier den Funkrufnamen (z. B. Florian Musterstadt 40-1) ein
OPTA Tragen Sie hier Ihre OPTA ein.
Die OPTA wird nach einem bundesweit einheitlichen Schema vergeben und besteht aus 24 Stellen, die durch Ziffern, Buchstaben oder auch Leerzeichen belegt werden können. Muster: BY FW_ NU_ PFUHL HLF20_40 1 _
TEI Tragen Sie hier die TEI des Geräts ein.
TETRA 'TEI' ist die technische Gerätenummer eines TETRA-Endgerätes (nicht zu verwechseln mit der Seriennummer)
Repeaterfunktion Durch setzten des Hakens geben Sie an, dass das Gerät über die Repeaterfunktion verfügt.
ITSI Tragen Sie hier die ITSI ein.
Individuelle TETRA Teilnehmerkennungen (Individual TETRA Subscriber Identity, ITSI)
Kartennummer Tragen Sie hier die Sicherheitskartennummer ein.
Verwendung Verwendung Sie haben hier die Möglichkeit eine Beschreibung über die Verwendung und Handhabung des Gerätes zu hinterlegen
Info/Bemerkung Info/Bemerkung Allgemeine Information/technische Daten zum Gerät, eventuelle technische Hinweise zu Ersatzteilen etc.

Praxistips Geräte anlegen

Hier sehen Sie als Beispiel die Dateneingabe eines Feuerwehrhaltegurts



Dieser Feuerwehrhaltegurt darf nur zehn Jahre in Verwendung sein und muss danach ausgemustert werden.
Im Feld geplante Ausmusterung ist daher das Datum der zukünftigen Ausmusterung zu setzten Datum der Beschaffung/Baujahr + 10 Jahre = Ausmusterungsdatum.
Hat der Feuerwehrhaltegurt nach zehn Jahren sein Ausmusterungsdatum erreicht, wird er unter dem Bericht Anstehende Ausmusterungen angezeigt.
Wird danach der Haken von Einsatzbereit auf Ausgemustert gesetzt, wird Ihnen der Feuerwehrsicherheitsgurt weiterhin in der Geräteliste angezeigt, jedoch als mit dem Kennzeichen Ausgemustert .
Somit haben Sie auch einen Überblick über die Gerätschaften die im Laufe der Zeit ausgemustert wurden.

Der Haltegurt in diesem Bespiel ist der Person „Max Mustermann“ als persönliche Schutzausrüstung zugwiesen.


  • neues_geraet_anlegen.txt
  • Zuletzt geändert: 2021/01/18 17:31
  • von dieter.hasenkopf